Bau des Tisches und des Fuß-Podests

Bau des Tisches und des Fuß-Podests

In ein Wohnmobil gehört natürlich auch ein Tisch und genau dieser findet heute seinen Platz. Für den Tisch haben wir eine Multiplex-Platte mit 12mm Stärke und der Größe von 65×50 cm gekauft. Und dann überlegt wie schützen wir diese? Lackieren, Ölen oder folieren? Wir haben uns für die einfachste Variante und zwar folieren entschieden. Die Platte sowie die weiße Folie haben wir wieder im Baumarkt gekauft. Glücklicher weise liegt der Baumarkt direkt neben an und wir konnten bei Bedarf immer direkt mit dem Einkaufswagen die gewünschten Artikel hin und her fahren.

Die Multiplex-Platte wurde zunächst von allen Seiten abgeschliffen. Danach wurde die Folie zurechtgeschnitten. (Vorsichtig die Kanten sind ganz schön scharf.) Vor dem Auftragen der Folie solltet ihr schauen das die Oberfläche auch wirklich sauber ist. Sonst passiert es wie bei uns, dass ein paar Holzspäne für immer darunter verewigt sind.

Das Problem bei uns war dann, dass der Kleber an den Seiten nicht halten wollte. Also haben wir auf den Trick mit dem Fön zurück gegriffen. Die Folie vor dem festdrücken erwärmen und tatsächlich hat es dann gehalten. Zusätzlich habe ich dann noch weißes Klebeband darüber geklebt damit es besser aussieht. Da ich teilweise etwas zu viel abgeschnitten habe und das Holz darunter sichtbar war. Das höhenverstellbaren Tischbein haben wir ebenfalls im Baumarkt gekauft. Dieses wurde dann direkt unten an die Tischplatte geschraubt. Eine Schiene auf welcher wir die Tischplatte einhaken und verschieben können haben wir von Reimo besorgt. Schnell waren die zwei Halterungen unten an der Platte angeschraubt. Die Schiene haben wir an die Wand geschraubt und schon hatten wir einen Tisch. In unserem Beitrag Innenraum 2.0 haben wir den Tisch nochmal verbessert.

Anschließend haben wir noch das Podest gebaut. Hierzu haben wir 4,8×2,4cm Latten verwendet und diese zu einem passenden Rechteck mit Querverstrebungen zusammen geschraubt. Dafür passend als Deckel sozusagen eine 10mm Pappel-Holz zugesägt und darauf verschraubt. Einen kurzen Sprungtest hat das Podest bestanden und wir sind glücklich ab sofort unser mitgebrachtes Vesper an einem richtigen Tisch essen zu können 🙂

Die Kommentare sind geschloßen.